Autorenlesung mit Matthias Kneip

Polen in Augenblicken. Poetische Miniaturen.

Autorenlesung mit Dr. Matthias Kneip am 7. November 2019

– Ein Jahr, nachdem er sein damalig neues Buch vorgestellt hat, ist Dr. Matthias Kneip wieder Gast der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Göttingen. Wir freuen uns auf die Begegnung mit ihm, wenn er sein neues Buch „Polen in Augenblicken. Poetische Miniaturen.“ bei uns
am Donnerstag, den 7. November 2019, um 19:00 Uhr in der Galerie Art Supplement, Burgstraße 37a in Göttingen, vorstellt (nicht wie zuvor gemeldet im kleinen Gemeindesaal von Sankt Johannis).

Matthias Kneip, Mitarbeiter des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt, gehört zu den bekanntesten Mittlern zwischen Deutschen und Polen seiner Generation und seine Bücher sowie seine humorvollen und informativen Veranstaltungen über Polen erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Für sein literarisches Schaffen erhielt er 2011 den Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen und 2012 das Kavalierskreuz des Verdienstordens der Republik Polen.

„Polen in Augenblicken“ ist eine poetische Hommage an unser östliches Nachbarland, in der Kneip ebenso einfühlsam wie hintergründig unterschiedlichen Facetten nachspürt. Abseits von Daten und Fakten reflektiert er in Bildern und kurzen, kunstvollen Texten Orte, Begebenheiten und Momentaufnahmen. So reist er mit dem Riesenrad durch die Geschichte Danzigs, hinterfragt das Grün im Stadtbild polnischer Großstädte und nimmt Platz auf dem Krakauer Marktplatz, um den Augenblick in Worten zu fixieren.

In den insgesamt 52 Texten, denen jeweils ein Farbbild zugeordnet ist, lernen wir Polen, seine Menschen, Landschaften und seine Geschichte auf ganz eigene Art kennen. Ein tiefsinniges Buch, das die Realität und den poetischen Charme des Landes auf ungewöhnliche Weise miteinander verbindet.

Eine lediglich presseöffentliche Schullesung zum Buch „1111 Gründe, Polen zu lieben“ ist für den Folgetag bereits am Eichsfeld-Gymnasium um 11.30 Uhr vorgesehen. Diese Lesung ist eine ebenso witzige wie hintergründige Liebeserklärung des Schriftstellers an Deutschlands östliches Nachbarland und seine Menschen. Humorvoll und augenzwinkernd nimmt Kneip den Leser mit auf eine sehr persönliche Reise durch das Land zwischen Oder und Bug, ohne dabei den Blick für die Realitäten zu verlieren.

Harm Adam, Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Göttingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.