Autorenlesung mit Peter Oliver Loew

Autorenlesung am Montag, den 5. Oktober 2020:
Professor Peter Oliver Loew las aus „Literarischer Reiseführer Danzig“

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Göttingen lud zu einer öffentlichen Autorenlesung unter Corona-Bedingungen. d.h. mit begrenztem Platzangebot und mit erbetener Voranmeldung ein. Gast der Lesung in der Galerie Alte Feuerwache, Ritterplan 4, Göttingen, war am Montag, den 5. Oktober 2020, 19 Uhr, Professor Peter Oliver Loew, Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt, der sein Buch „Literarischer Reiseführer Danzig“ vorstellte.

Danzig mit seiner deutschen und multikulturellen Geschichte ist nicht nur literarischer Ort der Werke von Günter Grass, sondern auch vieler anderer deutscher und polnischer Schriftsteller. In acht Spaziergängen präsentiert unser Gast Texte von Eichendorff, Alfred Döblin, Willibald Omankowski, Stefan Chwin, Paweł Huelle sowie anderen Autoren und führt den Leser dabei kenntnisreich durch das „Venedig des Nordens“ (Infos zum Buch aus der Reihe Potsdamer Bibliothek östliches Europa unter www.kulturforum.info/de/publikationen-2/kulturreisen/4536-peter-oliver-loew-literarischer-reisefuehrer-danzig).

„Dieses Buch tarnt sich als Reiseführer, enthält dementsprechend Routen durch Danzig/Gdansk, alte und neue Fotos, ist jedoch in Wahrheit eine klug komponierte Anthologie“, so urteilt die Welt in der Besprechung der Neuauflage des Buchs, dessen Autor seit 2019 Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt ist und seit 2020 eine Honorarprofessur an der TU Darmstadt inne hat. 1967 in Frankfurt am Main geboren, studierte Loew Osteuropäische Geschichte, Slawistik und Volkswirtschaft in Nürnberg, Freiburg und Berlin. Seine Promotion hatte die lokale Geschichtskultur in Danzig zwischen 1793 und 1997 zum Thema. 2014 habilitierte er sich an der TU Dresden.

Wissenschaftliche Schwerpunkte des Autors sind: Geschichte Polens, Deutschlands und der deutsch-polnischen Beziehungen in der Neuzeit, Geschichte der Polen in Deutschland, Geschichte und Gegenwart Danzigs, Pommerns und Pommerellens, Erinnerungskultur, Literatur- und Musikgeschichte, vergleichende Geschichte Ostmitteleuropas. Für sein Wirken, u.a. auch als Übersetzer aus dem polnischen und Englischen, hat Peter Oliver Loew 2014 die Adalbertus-Medaille der Stadt Danzig (Medal  św. Wojciecha) und den Martin-Opitz-Preis der Stadt Danzig, 2013 den Jablonowski-Preis der Societas Jablonoviana und 2003 den Katarzyna Cieślak-Preis (Konkurs im. dr Katarzyny Cieślak) erhalten

Infos zum Autor:
de.wikipedia.org/wiki/Peter_Oliver_Loew
dpgberlin.de/de/2019/dr-peter-oliver-loew-ist-neuer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.